Svenja-Hesselbarth-Logo
Heißhunger Migräne

Migräne und Heißhunger: Ursachen und Lösungen für Betroffene

Migräne ist unangenehm genug, aber wenn Heißhunger hinzukommt, kann es wirklich zu einer großen Herausforderung werden. Ein überwältigendes Verlangen nach Essen kann schwierig sein, wenn man besonders während eines Migräneanfalls bereits genug Schmerzen hat. In diesem Artikel erfährst du wann genau und warum in der Zeit der Migräne Heißhunger auftritt und was du vor, während und nach der Migräne gegen deinen Heißhunger tun kannst?

Inhalte des beitrags

Was ist Migräne?

Migräne ist eine neurologische Erkrankung, die bei viele Menschen auf der Welt diagnostiziert wird, bei Frauen sogar doppelt so häufig wie Männern. Sie ist gekennzeichnet durch Symptome wie wiederkehrende Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit, Übelkeit und manchmal auch Erbrechen. Eine Begleiterscheinung, die viele Migränepatienten beklagen, ist Heißhunger. Dabei kann der Heißhunger sich allerdings vor, während oder nach dem Anfall bemerkbar machen.

Was kann Heißhunger vor, während und nach der Migräne auslösen?

Es gibt verschiedene Ursachen, warum Heißhunger vor, während und nach der Migräne auftritt. Einer der Hauptfaktoren ist eine Schwankung des Blutzuckerspiegels. Bei einer Migräneattacke wird der Stoffwechsel des Körpers aus dem Gleichgewicht gebracht, was dazu führen kann, dass der Blutzuckerspiegel aus dem Takt gerät. Eine Abnahme des Blutzuckerspiegels kann dazu führen, dass der Körper nach Zucker und schnell verwertbaren Kohlenhydraten wie Süßigkeiten sucht, um ihn zu stabilisieren.

Ein weiterer Faktor ist der Bedarf des Körpers nach Energie und Nährstoffen, um gegen die Belastungen der Migräne anzukämpfen. Insbesondere während eines Anfalls müssen verschiedene Bereiche des Gehirns besonders hart arbeiten, um die Schmerzen und die veränderte Wahrnehmung zu bewältigen. Dies führt zu einem erhöhten Energiebedarf des Körpers, der mit einem verstärkten Hungergefühl einhergehen kann.

Darüber hinaus können häufiger Stress und/oder fehlende Entspannungsphasen Migräne inklusive Heißhunger auslösen. Oftmals vermuten Migräne-Patienten, dass der Konsum von Süßigkeiten insbesondere Schokolade in stressigen Phasen ihren Anfall auslöst. Laut der Ärztezeitung  konnte dies allerdings in einer Studie widerlegt werden. Das bedeutet, dass eher die Höhe des Stressniveaus für ein Anfall verantwortlich ist und nicht der Schokoladengenuss bzw. der Süßigkeiten-Konsum.

Nicht zuletzt kann auch der Einfluss von Hormonen bei Migräne und Heißhunger eine Rolle spielen. Viele Frauen berichten von Heißhungerattacken während der Menstruation oder der Einnahme von Hormonpräparaten. Hormone können den Stoffwechsel beeinflussen und dazu führen, dass der Körper auf ungewöhnliche Weise reagiert.

Du möchtest nicht mehr in die Heißhungerfalle tappen?
Mock Up Anti-Heißhungerfalle

Wann tritt Heißhunger in der Migräne auf?

VOR
Vor der eigentlichen Migräne können viele Frauen Veränderungen in ihrem Appetit feststellen. Einige berichten von häufigen Heißhunger-Attacken auf bestimmte Arten von Lebensmitteln wie zum Beispiel Schokolade, während andere das Gefühl haben, dass nichts sie satt macht. Tatsächlich kann Heißhunger ein frühes Anzeichen für eine quälende Migräne sein. Ein Grund dafür ist, dass Migräne die Serotoninwerte im Körper beeinflussen kann.

WÄHREND
Während des Anfalls können Frauen auch Heißhunger bekommen. Dies ist auf den Körper zurückzuführen, der versucht, den Serotoninmangel auszugleichen, der während eines Migräneanfalls auftritt. Lebensmittel, die einfache Kohlenhydrate und Zucker enthalten, erhöhen den Serotonin- und Dopaminspiegel im Körper und können somit vorübergehend Erleichterung verschaffen. Doch gleichzeitig sind es auch oft diese Art von Lebensmitteln, die zu Übergewicht und Blutzuckerschwankungen führen können.

NACH
Nach dem Anfall kann der Körper sich oft erschöpft und ausgelaugt fühlen. Eine Möglichkeit, dem Körper bei der Genesung zu helfen, ist gut zu essen und ausreichend zu trinken. Aber auch hier kann Heißhunger zu einem Problem werden. Der Körper kann das Gefühl haben, alles essen zu müssen, um das fehlende Essen während der Migräne auszugleichen. Wenn du jedoch nicht darauf achtet, was du isst, kann es schnell dazu kommen, dass du zu ungesunden Nahrungsmitteln greifst, deinen Körper unnötig belastest und die Wahrscheinlichkeit auf Heißhunger erhöhst. Hier findest du Lebensmittel, die Heißhunger auslösen.

Migräne Heißhunger - Was du tun kannst

Heißhungerattacken können für viele Menschen unangenehm sein, aber für Frauen, die unter Migräne leiden, können sie besonders problematisch sein. Also, wenn du mit Heißhunger bei Migräne zu kämpfen hast, gibt es verschiedene Lösungen, die du vor, während und nach einer Migräneattacke unternehmen kannst, um deine Heißhunger-Beschwerden vorzubeugen bzw. zu lindern.

VOR
Eine der besten Möglichkeiten, um Heißhunger während der Migräne zu vermeiden, ist es, bereits im Vorfeld präventiv zu handeln. Das bedeutet täglich über eine gesunde ausgewogene Ernährung ausreichend Kalorien und Nährstoffe sowie regelmäßigen Mahlzeiten zu sich zu nehmen und dabei gleichzeitig Lebensmittel zu verwenden, die den Blutzuckerspiegel stabilisieren können. Hier findest du 15 hilfreiche Lebensmittel gegen Heißhunger. In ersten Studien wurde belegt, dass eine niedrig-glykämische und somit blutzuckerstabilisierende Ernährung eine wirksame Migräneprophylaxe sein kann.

Du wünschst dir mehr Sicherheit bei der Lebensmittelauswahl für dein gesundes ausgewogenes Essverhalten? Kein Problem, mein Ratgeber “Heißhungerfrei” gibt dir das notwendige Wissen und Umsetzungstipps mit an die Hand, die du für deine gesunde Zukunft benötigst.

Zudem können Entspannungsübungen wie zum Beispiel progressive Muskelentspannung und ein regelmäßiger Schlafrhythmus helfen, deine Migräneanfälle zu vermeiden. Ein weiterer sehr wichtiger Faktor besteht darin auf sämtliche Auslöser für Migräne zu achten und dabei am besten ein Tagebuch zu führen. Denn welche Triggerfaktoren Migräne auslösen können sehr individuell und unterschiedlich sein.

Zuletzt solltest du auch auf hormonelle Auslöser achten und dies gegebenenfalls mit deinem Arzt besprechen. Wenn die Migräne mit Heißhungerattacken im Zusammenhang mit der Menstruation oder der Einnahme von Hormonpräparaten auftreten, kann ein Wechsel der Therapie helfen.

WÄHREND
Wenn du während der Migräne von Heißhunger betroffen bist, kann es hilfreich sein, kleine, leichte Mahlzeiten zu sich zu nehmen, anstelle von großen, schweren Mahlzeiten. Achte dabei unbedingt auch auf regelmäßige nährstoffreiche Mahlzeiten, die deinen Körper in dieser Zeit optional versorgen. Sollte es dich dennoch nach Süßigkeiten, wie Schokolade lüsten, kannst du dir mit gesunden süßen Alternativen schnelle Abhilfe leisten.

Als Starthilfe empfehle ich dir hierzu mein großes Gesund Naschen Rezeptbuch mit mehr als 60 zuckerfreien Naschrezepten. Zusätzlich kann auch das Trinken von viel Wasser helfen, deinen Körper hydratisiert zu halten und Übelkeit zu sowie Heißhunger zu reduzieren. In dieser Zeit ist es besonders wichtig auf dich und deine Körpersignale zu hören und dementsprechend zu handeln.

NACH
Nach einem Migräneanfall solltest du darauf achten, wieder zurück in deine alten gesunden Routinen zu kommen. Das heißt iss ausreichend, regelmäßig und nährstoffreich und vor allem langsam. Auch hier können Entspannungsübungen wie Yoga oder Meditation helfen, den Stress zu reduzieren und deinen Körper wieder zurück in sein Gleichgewicht zu bringen. Du wirst es bereits kennen, nach dem Anfall heißt auch gleichzeitig vor dem nächsten Anfall. Demnach gelten alle Empfehlungen vor der Migräne auch gleichzeitig für danach.

Das große Rezeptebuch
Du bist auf der Suche nach gesunden alltagstauglichen Naschrezepten, die besonders proteinreich sind?
Gesund Naschen Rezepte Buch

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass du besonders präventiv also vor der Migräne einen hohen Einfluss mit einer ausgewogenen Ernährung, Entspannungsübungen und einen regelmäßigen Schlafrhythmus nehmen kannst. Durch diese gesunden Gewohnheiten und Routinen gelingt es dir deine Migräneanfälle zu reduzieren und gegebenenfalls zu mindern.

Ich hatte selbst sehr viele Jahre Migräne mit Aura und konnte nach meiner Umstellung der Ernährung bzw. meines Alltags meine Migräneanfälle anfangs in der Häufigkeit reduzieren und komplett aus meinem Leben streichen. Ich habe bereits seit 5 Jahren nicht einen schlimmen Migräneanfall mehr gehabt *toi toi toi*.

Es lohnt sich definitiv, dass du deine Gesundheit auch in deine Hand nimmst und mit gesunden Ernährungsgewohnheiten und neuen Alltags-Routinen der Migräne ordentlich den Kampf ansagst. Bedenke immer alle Maßnahmen vorher mit deinem zuständigen Arzt abzusprechen.

Svenja Hesselbarth Gesund Naschen Rezepte

Willkommen auf meinem Blog

Hi, ich bin Svenja, Anti-Heißhunger Expertin, ausgebildete Ernährungs­beraterin, Autorin und Spezialistin für gesunde industriezuckerfreie Naschereien.

Hier bist du genau richtig, wenn du Diätformaten, Ernährungs­trends und kurzfristiges ChiChi hinter dir lassen willst und endlich deinen eigenen Weg zu mehr Wohlbefinden und Langlebigkeit finden willst!

Weitere Artikel für DICH

Datenschutzerklärung | Impressum | Cookie-Einstellungen | © 2024 Svenja Hesselbarth