Svenja-Hesselbarth-Logo
Heißhunger in der Schwangerschaft

Heißhunger in der Schwangerschaft standhalten: die besten 9 Tipps

Deine Schwangerschaft ist eine sehr aufregende Zeit in deinem Leben. Während dieser neun Monate durchläuft dein Körper erstaunliche Veränderungen, um Platz und Nahrung für das heranwachsende Baby bereitzustellen. Eine der interessantesten Begleiterscheinungen dieser Zeit ist der berühmt-berüchtigte “Heißhunger in der Schwangerschaft”. In diesem Artikel erfährst du warum und wann Heißhunger in der Schwangerschaft auftritt, mit welchen kleinen Tricks du damit erfolgreich umgehen kannst und welche gesunden Alternativen es für akute Heißhunger-Momente gibt.

Inhalte des beitrags

Warum tritt Heißhunger in der Schwangerschaft auf?

Der Heißhunger in der Schwangerschaft kann in verschiedenen Formen auftreten, von der plötzlichen Lust auf Süßes wie Schokolade bis hin zu herzhaften Snacks oder ungewöhnlichen Kombinationen wie Essiggurken mit Eis. Da der Ursprung immer sehr individuell sein kann, folgen hier die 6 häufigsten Faktoren auf die dein Heißhunger zurückzuführen sein können:

1. Hormonelle Veränderungen
Während deiner Schwangerschaft unterliegt der Hormonspiegel im weiblichen Körper erheblichen Veränderungen. Insbesondere steigt das Hormon Progesteron an, um die Gebärmutter zu entspannen und die Schwangerschaft aufrechtzuerhalten. Dieses Hormon kann deinen Appetit erhöhen und Geschmacksveränderungen auslösen, die Heißhunger auf bestimmte Lebensmittel hervorrufen.

2. Erhöhter Energiebedarf
Der Körper einer schwangeren Frau muss nicht nur sie selbst, sondern auch das heranwachsende Baby versorgen. Dies führt zu einem erhöhten Energiebedarf. Einige Frauen verspüren Heißhunger, um diesem gesteigerten Bedarf gerecht zu werden.

3. Nährstoffbedarf
Während der Schwangerschaft benötigt der Körper zusätzliche Nährstoffe wie Folsäure, Eisen, Kalzium und andere Vitamine und Mineralien, um das Wachstum und die Entwicklung des Babys zu unterstützen. Wenn der Körper das Gefühl hat, dass ihm bestimmte Nährstoffe fehlen, kann dies Heißhunger auf bestimmte Lebensmittel auslösen, die diese Nährstoffe enthalten.

4. Blutzuckerschwankungen
Schwangere Frauen können anfälliger für Blutzuckerschwankungen sein, da der Körper Insulin weniger effizient nutzt. Dies kann zu Hungergefühlen und Heißhungerattacken führen, insbesondere wenn längere Zeiträume zwischen den Mahlzeiten liegen.

5. Emotionale Faktoren
Deine Schwangerschaft ist eine Zeit intensiver emotionaler Veränderungen. Stress, Ängste und Stimmungsschwankungen können Heißhunger auslösen, da viele Menschen Essen als Trost oder Belohnung betrachten

6. Veränderungen im Magen
Das heranwachsende Baby beansprucht Platz im Bauchraum, was dazu führen kann, dass der Magen schneller entleert wird. Dies kann zu einem schnelleren Hungergefühl und Heißhunger führen.

Das große Rezeptebuch
Die rettende Lösung für alle Naschkatzen!
Gesunde Nascherei Rezepte Svenja Hesselbarth

Zeitpunkte für Heißhunger in der Schwangerschaft

Heißhunger während der Schwangerschaft kann zu verschiedenen Zeitpunkten auftreten und ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Im Allgemeinen gibt es jedoch 4 unterschiedliche Zeitpunkte wann Heißhunger während des Tages auftreten kann:

Morgens: Einige Frauen berichten von Heißhunger am Morgen, oft in Form von spezifischen Gelüsten nach bestimmten Frühstücksspeisen. Hormonelle Veränderungen und der niedrige Blutzuckerspiegel nach einer langen Nacht können zu diesem morgendlichen Heißhunger beitragen.

Mittags: Der Heißhunger kann sich auch auf die Mittagszeit erstrecken. Dies kann durch den Energiebedarf des wachsenden Fetus und die längere Zeit seit der letzten Mahlzeit beeinflusst werden.

Abends: Viele Frauen erleben Heißhunger am Abend. Dies kann auf hormonelle Veränderungen und den täglichen Stress zurückzuführen sein. Gelüste nach süßen oder herzhaften Snacks am Abend sind nicht ungewöhnlich.

Nachts: Einige Schwangere berichten von Heißhungerattacken in der Nacht. Dies kann auf hormonelle Schwankungen oder auch auf den Schlafmangel zurückzuführen sein. Es ist wichtig zu beachten, dass Schwangere aufgrund von Schlafunterbrechungen oder nächtlichem Hunger möglicherweise nachts essen möchten.

Das große Rezeptebuch
Die rettende Lösung für alle Naschkatzen!
Gesunde Nascherei Rezepte Svenja Hesselbarth

Tipps zur Bewältigung bei Heißhunger in der Schwangerschaft

Eine gute Nachricht vorweg: Heißhungerattacken in der Schwangerschaft sind im Regelfall völlig normal, dennoch ist es wichtig, sie in Schach zu halten, um eine ausgewogene Ernährung und ein gesundes Gewicht während der Schwangerschaft zu gewährleisten. Trotzdem solltest du bei alle dem Bedenken, dass es auch völlig ok ist ab und an Schokolade und Süßigkeiten zu naschen. Hier geht es um einen übermäßigen Konsum in kurzer Zeit sowie um Alltagsroutinen, mit denen du die Wahrscheinlichkeit auf Heißhunger vermeiden kannst:

Wählen im Akutfall gesunde Alternativen
Wenn du Heißhunger auf bestimmte Lebensmittel hast, versuche im Regelfall, gesündere Alternativen zu finden. Wenn du zum Beispiel Lust auf Süßes hast, kannst du gesunde Alternativen ohne Industriezucker, die deinen süßen Appetit befriedigen, wählen. In meinem neuen Gesund Naschen Buch findest du 60+ gesunde Naschereien ohne Industriezucker die mit natürliche Süße aus Dattel, Apfelmark, Banane gesüßt sind.

Regelmäßige ausgewogene Mahlzeiten
Plane regelmäßige, ausgewogene Mahlzeiten und Snacks im Laufe des Tages. Dies kann dazu beitragen, Blutzuckerschwankungen zu minimieren und Heißhungerattacken vorzubeugen.

Trinke ausreichend Wasser
Manchmal wird Durst als Hunger wahrgenommen. Achte darauf, genug Wasser zu trinken, um hydratisiert zu bleiben.

Ballaststoffreiche Lebensmittel
Ballaststoffe können dazu beitragen, das Sättigungsgefühl zu steigern. Lebensmittel wie Vollkornprodukte, Gemüse und Hülsenfrüchte können Heißhunger reduzieren.

Proteine einbeziehen
Proteinreiche Lebensmittel wie zum Beispiel mageres Fleisch, Fisch, Tofu und Hülsenfrüchte können dazu beitragen, das Hungergefühl zu kontrollieren und den Blutzuckerspiegel stabil zu halten.

Bewegung
Leichte körperliche Aktivität wie Spazierengehen oder Schwimmen kann dazu beitragen, Heißhunger zu reduzieren und das allgemeine Wohlbefinden zu steigern.

Achtsames Essen
Nehme dir unbedingt Zeit beim Essen und konzentrieren dich auf die Aromen und Texturen deiner Mahlzeiten. Dies kann dir helfen, bewusster zu essen und das Bedürfnis nach übermäßigem Essen zu reduzieren.

Stressbewältigung
Finden gesunde Wege, mit Stress und emotionalen Belastungen umzugehen, wie zum Beispiel Entspannungstechniken, Yoga oder Meditation.

Wenn du deine Heißhungerattacken nur schwer kontrollieren kannst oder du dir Sorgen machst, sprich mit deinem zuständigen Arzt bzw. deiner zuständigen Ärztin oder auch mit deiner Hebamme.

Fazit

Insgesamt ist Heißhunger in der Schwangerschaft im Regelfall ganz normal. Es ist wichtig zu verstehen, dass es nicht nur mit dem Verlangen nach bestimmten Lebensmitteln zu tun hat, sondern oft auch auf die Veränderungen im Körper und den Hormonhaushalt zurückzuführen ist. Das Wichtigste ist, gesunde Alternativen zu wählen, regelmäßige Mahlzeiten einzunehmen und auf die Bedürfnisse deines Körpers zu achten. Wenn du Fragen oder Bedenken hast, sprich immer mit deinem Arzt, deiner Ärztin oder deiner Hebamme, um sicherzustellen, dass du und dein Baby während der Schwangerschaft optimal versorgt sind. Genieße diese besondere Zeit und gönne dir bewusst gelegentlich deine Lieblingssnacks – in Maßen, versteht sich.

Svenja Hesselbarth Gesund Naschen Rezepte

Willkommen auf meinem Blog

Hi, ich bin Svenja, Anti-Heißhunger Expertin, ausgebildete Ernährungs­beraterin, Autorin und Spezialistin für gesunde industriezuckerfreie Naschereien.

Hier bist du genau richtig, wenn du Diätformaten, Ernährungs­trends und kurzfristiges ChiChi hinter dir lassen willst und endlich deinen eigenen Weg zu mehr Wohlbefinden und Langlebigkeit finden willst!

Weitere Artikel für DICH

Datenschutzerklärung | Impressum | Cookie-Einstellungen | © 2024 Svenja Hesselbarth