Svenja-Hesselbarth-Logo
10-Heißhunger-Symptome

Leide ich unter Heißhunger und wie erkenne ich ihn

Fragst du dich auch, ob du unter Heißhunger leidest und wie du ihn erkennst? Mache den Selbsttest! In diesem Artikel erfährst du alle Basics, was deinem Körper fehlt und welche 10 Heißhunger Symptome du unbedingt beachten solltest.

Inhalte des beitrags

Was bedeutet Heißhunger?

Grundsätzlich beschreibt Heißhunger einen unbändigen Drang nach etwas Süßem, Salzigen oder auch etwas Fettigem. Heißhunger ist ein Alarmsignal deines Körpers, weil ihm lebensnotwendige Nährstoffe fehlen und/oder ein Energiedefizit vorherrscht. Das Alarmsignal bedeutet für den Körper einen „Stresszustand“, weil er aus dem Gleichgewicht bzw. aus seiner Balance geraten ist.

Der Unterschied zwischen Hunger und Heißhunger

Vielen Menschen fällt es sehr schwer zu unterscheiden, welches von beiden Gefühlen sie verspüren. Anhand dieser folgenden vier Merkmale, fällt es dir beim nächsten Mal einfacher zu entscheiden, um was ein Gefühl es sich handelt.

HUNGER

✓ Findet im Bauch statt und macht sich zum Beispiel durch ein „Magengrummeln“ bemerkbar
✓ Nach dem Essen bist du gesättigt und hast wieder Energie
✓ Du hast 3-5 Stunden nichts mehr gegessen
✓ Verschiedene gesunde Lebensmittel sättigen dich
✓ Deine Konzentration lässt nach

HEISSHUNGER

✓ Findet gedanklich statt
✓ Nach dem Essen hast du Gewissensbisse bzw. Schuldgefühle
✓ Du hast gerade eine sättigende Mahlzeit zu dir genommen und verspürst Appetit
✓ Nur ein bestimmtes Lebensmittel wie z.B. Schokolade kann dein „Hungergefühl“ befriedigen
✓ Dir läuft förmlich das Wasser im Mund zusammen und du hast Lust auf ein ganz bestimmten Geschmack

Was wäre, wenn auch du deinen HEISSHUNGER langfristig überwindest?

Mit meinem Newsletter bekommst du das Wichtigste in dein E-Mailpostfach, bist immer auf dem neusten Stand und verpasst keine News.

Wichtig hier ist anzumerken, dass manche Menschen lange ohne Essen aushalten können und andere schon nach zwei Stunden ein leichtes Hungergefühl haben. Deswegen sind die genannten Werte als Richtwerte zu sehen, da jeder Körper bzw. Körperbau und die individuelle Lage immer unterschiedlich ist.

Trotzdem kannst du anhand deiner körperlichen Anzeichen bemerken, ob dein Körper eine vollwertige Mahlzeit benötigt oder es sich nur um Essgelüste handelt.

Wie entsteht Heißhunger?

Bei zu wenig Zucker (Glukose) in deinem Blut ist dein Blutzuckerspiegel so gesunken, dass dir dein Körper ein Alarmsignal in Form von Heißhunger sendet.

Dieses Alarmsignal kann zum Beispiel durch Stress, deine Gewohnheiten, zu langen Essenspausen, einem dauerhaften „Diätmodus“, schlechte Schlafqualität, ein Nährstoffmangel, Langeweile, Emotionen wie Frust oder Liebeskummer sowie Schwangerschaft und die Periode sein.

Um diese fehlende Energie relativ schnell wieder aufzufüllen wird in den meisten Fällen zu zuckerhaltigen Lebensmitteln bzw. kurzkettigen Kohlenhydraten (wie Süßigkeiten, Weißmehlprodukten usw.) gegriffen. Das liegt daran, dass diese kurzkettigen auch „einfachen“ Kohlenhydrate dem Körper schnell Energie liefern. Dabei werden oftmals in kürzester Zeit zu große Mengen zu sich genommen, sodass dabei zu viel Zucker zu schnell ins Blut gelangt und dadurch der Blutzucker stark ansteigt. 

Dadurch kommt es zu einer übermäßigen Ausschüttung von Insulin. Zu viel Insulin bedeutet, dass dem Blut wieder zu schnell der Zucker entzogen wird und dadurch sinkt der Blutzucker stark, meist sogar unter dem Normalwert. Dann geht der Kreislauf wieder von vorn los und du verspürst wieder „Heißhunger“ und die nächsten Essgelüste warten nicht lange auf sich.

Wichtig ist es an dieser Stelle auch anzumerken, dass Heißhunger auch ein Symptom  einer hormonellen Veränderung oder für eine psychische oder körperliche Erkrankung wie eine Schilddrüsenerkrankung sein kann, daher ist es sehr wichtig diese Symptomatik von einem Arzt bzw. einer Ärztin abklären zu lassen.

Du möchtest nicht mehr in die Heißhungerfalle tappen?
Mock Up Anti-Heißhungerfalle

Warum habe ich Heißhunger und was fehlt dem Körper?

Dein Körper ist aus seiner Balance geraten und du verspürst nun den unbändigen Drang nach Essen, weil deinem Körper Nährstoffe und/oder Energie fehlt. Das kann zum einen daran liegen, dass dein Körper unterversorgt ist an bestimmten Nährstoffen oder sich zum Beispiel dauerhaft in einem Energiedefizit befindet.

Zusätzlich können folgende Gründe in Frage kommen:

  • eine fehlende Schlafqualität (zB. durch künstliches Licht)
  • Stress, Frust
  • Langeweile (es wird eher zu ungesunden Snacks gegriffen)
  • falsche Essgewohnheiten
  • Alltagsroutinen sowie Gewohnheiten (zB. Essen vorm Fernseher)
  • zu lange Essenspausen
  • die eigene Lebensphase (z.B. Schwangerschaft)
  • zu wenig getrunken
  • die falsche Lebensmittelauswahl
  • Nicht bedarfsgerechte und vollwertige Ernährung


Es kann sich dabei aber auch um ein krankheitsbedingtes Symptom bzw. Folge handeln und sollte daher immer zusätzlich von einem Facharzt abgeklärt werden.

Wie erkenne ich Heißhunger? 10 Symptome bzw. Anzeichen


Wie kannst du jetzt herausfinden, ob deine Essgelüste zum Beispiel aus deiner Ernährungs- bzw. deiner eigenen Lebensweise bedingt wird? Auf welche Heißhunger Symptome kannst du achten? 

Hierfür habe ich dir einen kleinen Selbsttest mit Fragen zum Hinterfragen deines „Appetits-Gefühls“ bzw. zur Analyse vorangegangen Heißhungerattacken vorbereitet.

✓ Hast du öfter einen unbändigen Drang nach Süßem?
✓ Findet dein „Appetit“ ohne z.B. ein Magenknurren statt?
✓ Kann dein „Appetit“ nur ein bestimmtes Lebensmittel befriedigen?
✓ Hast du Schuldgefühle oder ein schlechtes Gewissen nach dem Essen?
✓ Hast du „Hunger“ obwohl du gerade eine sättigende Mahlzeit zu dir genommen hast?
✓ Isst du aufgrund deiner Emotionen wie Stress, Frust oder Langeweile?
✓ Bist du deinen Ess-Gelüsten machtlos ausgeliefert?
✓ Wenn du Schmackhaftes siehst/riechst, bekommst du Appetit und fängst an zu essen?
✓ Fällt es dir schwer dein körpereigenes Sättigungsgefühl wahrzunehmen?
✓ Fällt es dir schwer beim Naschen aufzuhören?

Egal wie viele Fragen du mit Ja beantworten konntest. Jedes „Ja“ bedeutet, dass du näher hinschauen darfst und das Anzeichen nicht ignorieren solltest. Es ist wichtig auf sich und seine Gesundheit Acht zu geben, damit sich keine schlimmeren Folgen daraus entwickeln. Schlussendlich ist es ein deutliches Zeichen, dass der eigene Körper aus dem Gleichgewicht geraten ist und das sollte Grund genug sein näher hinzuschauen.

Welche Folgen kann Heißhunger für dich haben?

Heißhunger kann einige kurzzeitige oder längerfristige Folgen für dich und deine Gesundheit haben. Einiges kann sich bereits nach kurzer Zeit einstellen, anderes muss bei dir gar nicht eintreffen. Jeder Körper ist unterschiedlich und daher sind auch die Auswirkungen auf jeden Körper unterschiedlich stark. Diese folgenden Auswirkungen sind Erfahrungswerte aus meiner langjährigen Coachingerfahrung.

  • Fehlendes Wohlbefinden
  • Stimmungstiefs und negative Gedanken
  • unreine Haut
  • brüchige Nägel
  • ungesunde Haarstruktur bzw. fettige Haare
  • Verdauungsbeschwerden, wie auch Blähungen und Völlegefühl
  • unregelmäßige Periode
  • Beeinträchtigung der Lebensqualität
  • Energielosigkeit
  • Demotivation
  • Beeinträchtigung der täglichen Konzentration

Fazit

Heißhunger beschreibt also eine Reaktion des Körpers, der aus dem Gleichgewicht geraten ist und Energie benötigt. Das kann zum Beispiel an falschen Essgewohnheiten, Schlafmangel, Diäten oder deinen Emotionen liegen. Wichtig ist es bei deinem Appetit immer zu unterscheiden, um was für ein “Hungergefühl” es sich dabei handelt und je nach dem entsprechend zu reagieren. Hilfreich für die Unterscheidung können dabei die 10 Symptome bzw. Anzeichen sein. Um deine Essgelüste und den unbändigen Drang zu Essen langfristig zu überwinden ist es wichtig die Ursache dahinter zu identifizieren und dort mit der richtigen Strategie anzusetzen. Heißhunger kann gesundheitliche so wie emotionale Folgen für dich und deinen Körper haben, daher ist es wichtig immer einen Facharzt zu Rate zu ziehen.

Svenja Hesselbarth Gesund Naschen Rezepte

Willkommen auf meinem Blog

Hi, ich bin Svenja, Anti-Heißhunger Expertin, ausgebildete Ernährungs­beraterin, Autorin und Spezialistin für gesunde industriezuckerfreie Naschereien.

Hier bist du genau richtig, wenn du Diätformaten, Ernährungs­trends und kurzfristiges ChiChi hinter dir lassen willst und endlich deinen eigenen Weg zu mehr Wohlbefinden und Langlebigkeit finden willst!

Weitere Artikel für DICH

Datenschutzerklärung | Impressum | Cookie-Einstellungen | © 2024 Svenja Hesselbarth